Ministerium widerspricht.
1986\86_01_17b.pdf hier>>>

1986\86_01_24b.pd hier>>>

Um dann den Zusammenhang mit der Deponie zuzugeben
1986\86_01_22b.pdf hier>>>

Die Bürgerinitiative verlangt von den Behörden weitere Bodenuntersuchungen im Umfeld der Deponie und fordert die Bürger auf, Bodenproben einzusammeln. Der Landkreis Nienburg sollte diese Proben untersuchen, und die Ergebnisse veröffentlichen!
1986\86_01_24.pdf hier>>>

1986\86_02_18.pdf hier>>>

1986\86_03_05.pdf hier>>>

Keine Umlandschädigung durch Sondermülldeponie Münchehagen- angebliche Milch- und Fleischuntersuchungen liefern den Beweis:
1986\86_01_24bf.pdf hier>>>

Fragestunde im Landtag: Auch Rauchen erzeugt Dioxin ?!
1986\86_01_27.pdf hier>>>

Auch der DGB und die Polizeigewerkschaft unterstützen die BI-Forderungen!
1986\86_01_28.pdf hier>>>

1986\86_01_xx.pdf hier>>>

Die Bürgerinitiative druckt die erste Zeitung gegen den Giftmüll - Die Mit-Gift
1986\86_1_Mitgift.pdf hier>>>

Eine kleine braune Flasche Teil 2 und Ende.
1986\86_01_17.pdf hier>>>

1986\86_02_17.pdf hier>>>

1986\86_02_07.pdf; hier>>>

"Woher kommt das Dioxin in der Ils"?
1986\86_03_07.pdf; hier>>>

1986\86_03_14b.pdf; hier>>>

Aus der Giftdeponie!!
1986\86_03_15.pdf; hier>>>

1986\86_03_15b.pdf; hier>>>

März 1986, der Polder 4a ist mit Tonboden verfüllt, in Polder 4b steht das Giftwasser aus Polder 4a und soll mit einer Filteranlage behandelt werden bevor das Wasser in eine Kläranlage gehen soll.
1986\86_03_18.pdf hier>>>

Ein Polizist, der im Rahmen der Deponiebewachung den Giftdämpfen ausgesetzt war, stirbt unerwartet. Die BILD fragt: starb er durch das Seveso Gift?
1986\86_04_02.pdf ; hier>>>

1986\86_04_02b.pdf hier>>>

1986\86_04_02d.pdf hier>>>

Auch die Frankfurter Rundschau berichtet;
1986\86_04_02FR.pdf hier>>>

"Der hätte Dioxin fressen müssen" - So die Einschätzung unserer Landesregierung.
1986\86_04_DIOX.pdf hier>>>

"Erschreckend viel Gift" in Münchehagen! So die Ergebnisse einer Untersuchung der Uni Harburg.
1986\86_04_05b.pdf; hier>>>

1986\86_04_07.pdf hier>>>

"Bürger aus der Umgebung der Giftmülldeponie müssen sich untersuchen lassen!" - So die Forderung der Grünen im Landtag.
1986\86_04_08.pdf hier>>>
Glub: Keine Gefahr mehr in Münchehagen. In Tag und Nachtarbeit wird das Giftwasser aus Polder 4 gepumpt, um den Polder anschließend mit Ton zu verfüllen.
1986\86_01_08.pdf hier>>>

Neue Deponien braucht das Land! Jetzt soll der Giftmüll in Salzstock abkippt werden. Die billige Giftentsorgung wird langsam teurer.
1986\86_01_11.pdf hier>>>

Auch die SPD bewertet die Giftmüll- Situation als niederschmetternd.
1986\86_01_22.pdf hier>>>

Christoph Emelius, Tagungsleiter an der Akademie thematisiert die Giftdeponie im Rahmen einer großen Akademietagung. "Sanierung von Altlasten, Deponieren und anderen kontaminierten Standorten". Anwesend waren die wichtigen Fachleute, die uns bei unserem Giftmüllproblem vor Ort fachlich weiterhelfen konnten.
1986\86_01_12.pdf hier>>>

Wer nach Gift sucht, wird es finden! Die Stadt Petershagen betreibt ein Wassergewinnungsgebiet, durch das die von der Giftdeponie abgegebenen Wässer fließen.
Jetzt geht es um Schadensersatz des Landes NRW gegen Niedersachsen!
1986\86_01_15.pdf hier>>>

Der Nordrhein - westfälische Umweltminister Klaus Matthiesen (SPD)wirft seinem Amtskollegen aus Niedersachsen Gerhard Glup (CDU) eine verharmlosende Darstellung der Deponieprobleme vor.
1986\86_01_16.pdf hier>>>

1986\86_01_22.pdf hier>>>

1986\86_02_x.pdf hier>>>
Seite 6
Die Auflösung der roten Blutkörperchen war die Todesursache,-Warum ?
1986\86_04_08c.pdf; hier>>>

1986\86_05_31.pdf hier>>>

1986\86_10_04.pdf hier>>>

Die GdP - Gewerkschaft der Polizei betrachtet den Objektschutz der Deponie ohne Schutz der Beamten als "gefährlichen Leichtsinn"
1986\86_04_Polizei.pdf, hier>>>

1986\86_Polizei.pdf hier>>>

"Dioxine bedrohen Rosenhagen" - Der Stadtrat Petershagen, Landkreis Minden Lübecke (NRW) glaubt den Aussagen der Niedersächsischen Landesbehörden nicht mehr! Auch sie erkennen die Gefahren für ihren Lebensraum.
1986\86_04_09a.pdf hier>>>

Sondermülldeponie Münchehagen ist "weitgehend saniert" - so die Meldung des Landwirtschaftsministeriums. Gleichwohl sollten Weiden in der Nähe des Baches Ils vorerst für spielende Kinder und grasende Kühe gesperrt werden…
1986\86_05_02.pdf hier>>>

1986\86_05_27.pdf hier>>>

Um im angrenzenden Bundesland NRW den Widerstand gegen die Deponie und der nach wie vor geplanten Erweiterung organisieren zu können, veranstalteten verschiedene Giftmüllgegner im Mai 1986 einen Infoabend mit wichtigen Wissenschaftlern die zur Umweltgefährdung, ausgehend von der Giftdeponie, eine kritische Haltung gegenüber den Beschwichtigungsmeldungen aus Hannover einnahmen.
1986\86_05_21.pdf hier>>>

Am Anfang unserer Proteste gegen die Deponie wurde uns von Betreibern wie auch von den Aufsichtsbehörden immer wieder versichert: Wir wissen genau, wo in der Deponie welche Lieferung liegt. - Jetzt wird mit aufwendiger Technik gesucht, wo liegt das Dioxin…
1986\86_05_23.pdf hier>>>

1986\86_07_04.pdf hier>>>

Wenn Behörden suchen, finden sie auch Informationen über die Dioxinlieferungen.
1986\86_05_29.pdf hier>>>

1986\86_05_26.pdf hier>>>

Auch das Landeskriminalamt ist den Giftlieferanten auf der Spur.
1986\86_05_28.pdf hier>>>

1986\86_05_31b.pdf hier>>>

Die BI erstattet Anzeige wegen Verdacht auf illegaler Einlagerung.
1986\86_06_11.pdf hier>>>

Johannes Leinen, der saarländische Umweltminister (SPD) möchte auf die Deponie und darf nicht…
1986\86_06_02.pdf hier>>>

Auch Hoheneggelsen, die 2. Giftdeponie in Niedersachesen, bleibt geschlossen.
1986\86_06_04.pdf hier>>>

Gasblase auf Giftdeponie angebohrt - Münchehagen Stinkt! Info vom Landesamt - Keine Gefahr- Alles normal.
1986\86_06_10.pdf, hier>>>

1986\86_07_15.pdf hier>>>

Polizisten müssen in Münchehagen nun Schutzanzüge tragen!
1986\86_06_12.pdf hier>>>

Nach dem Tod des Polizisten macht sich die BI auch Gedanken um die Mitarbeiter der Deponiesickerwasserreinigungsanlage. Diese MA müssten nach unserer Meinung besser vor Giftkontakt geschützt werden. Um die Arbeitsbedingungen kennenzulernen, vereinbart der LBU eine Besichtigung der Anlage.
1986\86_07_08.pdf hier>>>
Die Geschichte der Giftmülldeponie
 
19 Seiten hier aufrufen
 
Ortsverband Rehburg-Loccum
Herzlich willkommen!
Mitgliederversammlung
Do, 14.03.2019, 19.00 Uhr
Loccum, Lokal "Vier Jahreszeiten"


Unsere Versammlungen sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Dokumentation aufrufen
© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Ortsverband Rehburg-Loccum - 2019,  aktualisiert: 31.01.2019