Demobilder:

Bilder\Demo_vor_Deponie.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie9.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie2.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie10.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie3.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie11.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie4.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_deponie12.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie5.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie13.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie6.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie14.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_deponie7.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie15.pdf hier>>
Bilder\Demo_vor_Deponie8.pdf hier>>             Bilder\Demo_vor_Deponie16.pd hier>>
Die Deponie als Landtagsthema.
83_04_Landtag_Hanc.pdf hier>>

Filme:

Filme\Panorama.mp4 hier>>

Filme\Radio_Bremen.mp4 hier>>
Filme\Suche_nach_Gift.mp4 hier>>      Filme\WDR.mpg hier>>
Die Bezirksregierung verschärft die Auflagen für den Deponiebetreiber. Die Deponiewände sollen vor einer Einlagerung von Giftstoffen jetzt mit Ton ausgekleidet werden.
1983\83_05_10.pdf hier>>

1983\83_05_18_Landw.pdf hier>>
Giftwässer werden von der Deponie in Kommunale Kläranlagen zur "Verdünnung" gebracht - Diese Kläranlagen können solche Giftstoffe nicht beseitigen, nur verdünnen und z.B. über Klärschlamm, der zur Düngung in die Landwirtschaft verbracht wird, gelangt der Dreck in die Nahrungskette.
1983\83_05_21.pdf hier>>
Das Giftwasser wird auch auf der Straße verteilt.
1983\83_12_20.pdf hier>>

Die Stadt Rehburg - Loccum fürchtete sich auch vor dem Giftwasser. Normalerweise muss eine Gemeinde die in ihren Bereich entstehenden " Oberflächenwässer" entsorgen. Das Gutachten vom Bremer Umwelt-Institut belegte eindeutig: Das Giftwasser - harmlos als Oberflächenwasser bezeichnet, darf nicht in eine "normale" Kläranlage.
1983\83_11_22.pdf hier>>

Ende Mai findet die GSM keine Kläranlage zur Wasserreinigung. Jetzt säuft die Deponie mit Giftwasser ab.
1983\83_05_30.pdf hier>>

1983\83_07_12.pdf hier>>
1983\83_05_21.pdf hier>>     1983\83_07_22.pdf hier>>
1983\83_06_02.pdf hier>>

Anfang Juni wird ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingesetzt, dessen Aufgabe es ist, " zu ermitteln, ob die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen sowie die personellen und sachlichen Mittel für die staatliche Kontrolle der privaten Sondermüllbeseitigung in der Vergangenheit ausreichen." Am 31.10. besucht der Ausschuss Rehburg-Loccum und die Vertreter der Stadt, BI und GSM werden angehört.
Die Stadt R-L wehrt sich gegen den Giftmüll
1983\83_08_27.pdf hier>>

und beauftragt das Anwaltsbüro des Bundestagsabgeordneten Otto Schily (Grüne) die Stadt zu vertreten.
1983\83_09_08.pdf hier>>

Deponie Münchehagen darf nicht geöffnet werden! Das Verwaltungsgericht verband seine Entscheidung mit einer ungewöhnlich scharfen Kritik an der Bezirksregierung, die die Mitwirkungsrechte der Stadt mehrfach verletzt habe.
1983\83_09_17.pdf hier>>
Seite 3
Gegen diese Entscheidung wurde von der Bez.Reg. Einspruch erhoben. Damit musste diese Entscheidung vom Oberverwaltungsgericht getroffen werden.

1984

Das OVG Informiert sich Vor Ort.
1984\84_01_01.pdf hier>>

1984\84_01_19b.pdf hier>>

Am 25.1. wurde vom OVG die Schließung der Deponie verkündet.
1984\84_01_27c.pdf.pdf hier>>

1984\84_01_27c.pdf hier>>

1984\84_01_27.pdf hier>>

Und schon gibt es eine Entsorgungskrise.
1984\84_01_30.pd hier>>

Minister Glub hält an Münchehagen fest
1984\84_02_08d.pdf hier>>

und sorgt für Ersatzgiftkippen z.B. in Ochtrup (Kreis Steinfurt) Hoheneggelsen bei Hildesheim oder in der DDR, Deponie Schönberg.
1984\84_02_16c.pdf hier>>

1984\84_02_Stadzeitung.pdf hier>>

Im Sondermüll - Untersuchungsausschuss beschwert sich der Nienburger Oberkreisdirektor über die Landesbehörden.
-"Je mehr Behörden in der Suppe (meint Giftmüll Deponie-Überwachung) rumrühren, um so trüber wird sie"-
1984\84_02_22b.pdf hier>>
Die Geschichte der Giftmülldeponie
 
19 Seiten hier aufrufen
 
Ortsverband Rehburg-Loccum
Herzlich willkommen!
Mitgliederversammlung
Do, 14.03.2019, 19.00 Uhr
Loccum, Lokal "Vier Jahreszeiten"


Unsere Versammlungen sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Dokumentation aufrufen
© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Ortsverband Rehburg-Loccum - 2019,  aktualisiert: 31.01.2019