Sonderabfalldeponie - Bilder vom Tag der offenen Tür am 9. Mai 2014
Stolpersteine für Familie Freundlich in Bad Rehburg
Besucher auf dem Hochbehälter der Deponie
30 Jahren Deponie - Bilder und Eindrücke
Stolpersteinverlegung am 4.10.2014 in Rehburg und Bad Rehburg
21.3.2014
Aktuell
21.4.2016
Bundesverkehrswegeplan 2030
Geplante Ortsumgehung Loccum
Gefahr durch Sonderabfalldeponie Münchehagen
Bürgerinitiativen schreiben Brief an den Niedersächsischen Umweltminister
17.6.2016
Dorferneuerung?
Wolfgang Völkel antwortet im "Marktplatz Rehburg-Loccum"
18.6.2016
Vereinsförderung - ist das noch zeitgemäß?
Dr. Elke Lustfeld antwortet im "Marktplatz Rehburg-Loccum"
18.6.2016
Unser Wohn-und Lebensraum in den Ortschaften ist so zu gestalten dass:
-Menschen nicht nur gern hier bleiben, sondern sich auch hier neu ansiedeln möchten.
-Eine gesicherte ärztliche Versorgung besteht.
-Geschäfte, die den täglichen Bedarf, z.B. an Lebensmitteln abdecken, müssen vorhanden sein. 

Weiterlesen>>
Wir sind uns bewusst, dass die Vereine eine wichtige sozial- und gesellschaftspolitische Funktion in Rehburg-Loccum erfüllen.

Die Ortsräte und der Stadtrat unterstützen die Vereine im Rahmen ihrer Möglichkeiten, der Ortsverband Grüne Rehburg-Loccum unter anderem  durch aktive Mitgliedschaft in "Ehrenamt vor Ort".

Weiterlesen>>>
Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zum Stadtrat und zu den Ortsräten
29.7.2016
(vl) Annette Hilsch, Annekatrein Kleine, Wolfgang Völkel, Markus Richter, Bernd Sandmann, Anke Lampe, Manfred Merkel, Oliver Böhme, Thorsten Hille, 
 
Bernd Sandmann
kandidiert für den Stadtrat  Weiter>>
Wolfgang Völkel
kandidiert für den Stadtrat und den OR Loccum  Weiter>>
Thorsten Hille
kandidiert für den Stadtrat und den OR Münchehagen
Weiter>>
Anke Lampe
kandidiert für den Stadtrat  Weiter>>
Oliver Böhme
kandidiert für den Stadtrat und den OR Loccum 
Weiter>>
Annekatrein Kleine
kandidiert für den Stadtrat 
Weiter>>
Annette Hilsch
kandidiert für den Stadtrat und den OR Winzlar 
Weiter>>
Ziele für die nächste Wahlperiode   Weiter>>
4.8.2016
Bernd Sandmann
58 Jahre Heimleiter
Rosenweg 19, Winzlar, aufgewachsen in Rhede/Ems
Politisch aktiv seit frühster Jugend; in Gremien der Stadt Rehburg-Loccum seit 2001. Zunächst Ortsrat Winzlar, dann seit 2005 Stadtrat und Fraktionsvorsitzender.
 
Ein Interview mit der Tageszeitung "Die Harke"
Die Grünen in Rehburg-Loccum sind gegen den geplanten Bundesstraßenbau!
Die geplante Ortsumgehung für Loccum entlastet unsere Stadt nicht!
Als Stellungnahme der Bündnis 90/Die Grünen Rehburg-Loccum zum Bundesverkehrswegeplan 2030 werden wir diese Projektplanung ablehnen!
Richtig ist, Rehburg-Loccum ist ein Verkehrsknotenpunkt für LKW´s und Steinhuder-Meer-Besucher. Gerade die Ost-West Richtung ist für Maut-Vermeider interessant. Die hier vorliegende Planung ändert nichts an den Verkehrsströmen durch Rehburg und Loccum.
Wer sich diese Streckenplanung vor Ort ansieht, wird schnell erkennen, wie aufwändig und landschaftszerstörend solch ein Straßenbau in Loccum würde. Wir Grüne in R-L erkennen keinen Gewinn für unsere Orte durch diese Planung! Die in der Planung genannten Zahlen der Menschen, die neu belastet (250 Personen) und die entlastet (3326 Personen) werden, können wir nicht erkennen.
Güterverkehr gehört auf die Bahn und auf´s Wasser!
        
                       
Das Ergebnis der Kommunalwahl 2016
24.10.2016
Stadtratswahl: 13,64 %
Gewählt wurden: Bernd Sandmann, Anke Lampe, Wolfgang Völkel

Ortsratswahl Winzlar: 26.41 %
Gewählt wurde: Manfred Merkel

Ortsratswahl Loccum:
13,87 %
Gewählt wurde: Wolfgang Völkel

Ortsratswahl Münchehagen: 8,1 %
Gewählt wurde: Thorsten Hille

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern für ihre Stimmen und ihr Vertrauen.
Demografie - Wie den Schwund in Rehburg-Loccum aufhalten?
Bernd Sandmann antwortet im "Marktplatz Rehburg-Loccum"
Katja Keul zur Direktkandidatin für den Wahlkreis 40 wiedergewählt
28.11.2016
Im benachbarten Wölpinghausen haben wir, gemeinsam mit den Mitgliedern der Kreisverbände Nienburg und Schaumburg, Katja Keul zur Direktkandidatin für den Bundestag im Wahlkreis 40 (Nienburg II und Schaumburg) wiedergewählt.
Nach Katja Keuls Bericht über ihre Arbeit in der laufenden Legislaturperiode erfolgte dann das einstimmige Votum der anwesenden Mitglieder der Wahlkreisversammlung.
Katja Keul nach ihrer Wahl
Die Bürgerinitiativen „Stoppt den Giftmüll!“,„Rehburg-Loccumer Bürger gegen Giftmüll“,Wiedensahler Umweltgruppe sehen eine Gefahr durch die Sonderabfalldeponie Münchehagen.
Die vorhandenen Abdichtungsbauwerke verminderten den Schadstoffaustritt, könnten ihn aber nicht verhindern. Das Langzeitziel müsse die Beseitigung des illegal abgelagerten Giftmülls sein und bleiben.
Am 4. Oktober 2014 hat der Kölner Künstler Gunter Demnig 13 Stolpersteine zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Rehburg und Bad Rehburg verlegt.

Damit wurde der Beschluss des Stadtrates zur Beteiligung der Stadt Rehburg-Loccum am bundesweiten Stolpersteinprojekt umgesetzt.

Einem entsprechendem Antrag der Grünen-Fraktion war der Rat am 19.3.2014 einstimmig gefolgt.                  
                       
Das Land Niedersachsen hatte gemeinsam mit der Stadt Rehburg-Loccum und anliegenden Gemeinden zu einem Tag der offenen Tür auf der Sonderabfalldeponie Münchehagen eingeladen.
Zum Gedenken an die Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft
Stadtrat befürwortet den Grünen-Antrag auf Verlegung von Stolpersteinen
In seiner Sitzung am 19. 3. 2014 ist der Rat der Stadt Rehburg dem Grünen-Antrag gefolgt und hat einstimmig die Verlegung von Stolpersteinen beschlossen. Der Arbeitskreis Stolpersteine hat damit die Genehmigung bekommen, das Stolperstein-Projekt durchzuführen.
© BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Ortsverband Rehburg-Loccum - 2017,  aktualisiert: 23.04.2017                                
"Wenn Schadstoffe die Giftdeponie verlassen werden, dann glauben die Wissenschaftler jetzt zu wissen, an welcher Stelle im Deponiegelände dieses geschehen würde...."
Das ist eine weitere mögliche Überschrift über den Bericht der Sitzung des Bewertungsgremiums.
Nun also die Gewerbeaufsicht Hildesheim als Deponiebetreiber. Wir werden sehen, mit welcher Priorität die ihren Job angehen.  Weiter>>>
Dr. Markus Richter
kandidiert für den Stadtrat 
Weiter>>
SAD Münchehagen
Politiker wünschen Ruhe, die Anwohner Sicherheit
Bewertungsgremium zur Überwachung der Giftdeponie
10.01.2017
Manfred Merkel
kandidiert für den OR Winzlar
Weiter
Neujahrsempfang des Kreisverbandes Nienburg
Landesumweltminister Stefan Wenzel als Gastredner
Mitglieder des Ortsverbandes Rehburg-Loccum mit
Stefan Wenzel (Dritter von links)
15.01.2017
 
Auch in diesem Jahr ist es dem Kreisverband zu seinem Neujahrstreffen gelungen, erneut eine besondere Persönlichkeit aus der Partei zu gewinnen. Der stellvertretende Ministerpräsident Niedersachsens und Landesumweltminister Stefan Wenzel war zu Gast. Europapolitik, Gerechtigkeit und Demokratie, Bildung, Agrarpolitik und Energiepolitik waren die Themen seiner Rede. Mit Mut, Ehrlichkeit und auch Selbstkritik wolle man das Jahr 2017 angehen und es friedvoll und erfolgreich bestehen.
Wegeseitenränder - überlebenswichtig für Tier- und Pflanzenarten
Gefahr durch Mähen und Überpflügen
Feldweg mit schmalen Seitenrändern
Um wieder eine biologische Funktion von Wegeseitenrändern zu erreichen ist es notwendig, das Mähen zu beschränken und die ursprüngliche Wegesbreite wieder herzustellen.

In den oft ausgeräumten Agrarlandschaften mit Monokulturen verbunden mit massiven Gülle- und Pestizideinträgen bilden die letzten Biotopverbundlinien in Form von Hecken, Krautsäumen und Feldrainen die unverzichtbaren Lebensadern für viele Tiere und Pflanzen. Leider werden aber nahezu überall die Hecken (Windschutzstreifen) zu ökologisch wertlosen Spalieren verschnitten und die kommunalen Wegeseitenränder (illegal) landwirtschaftlich genutzt.  Zu allem Überfluss werden dann oft auch noch die verbliebenen schmalen Streifen totgespritzt oder ständig abgemäht, wobei das
23.04.2017
Mähgut häufig liegen bleibt. Da es kaum noch Blühpflanzen gibt und erst recht die Samenstände nicht über Winter stehen bleiben, wird den Insekten und Kleintieren der Lebensraum und die Nahrungsgrundlage genommen. Die Grünflächen sind zumeist auch eher Todeszonen als Lebensraum.
Rechtsfragen zur Nutzung von Wegeseitenrändern
(Quelle BUND)  Weiter......
Umgang mit Wegeseitenrändern
(Quelle Region INTAKT e.V.)  Weiter....
 
Ortsverband Rehburg-Loccum
Herzlich willkommen bei uns Grünen!
 
Termine
Mitgliederversammlung
Dienstag
09.05.2017, 19 Uhr

in Loccum, Im Felde 17

Unsere Mitgliederversammlungen sind öffentlich. Alle politisch Interessierten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.